R. Daniel Roth

Schnelle Veröffentlichung:
Amazon Kindle Direct Publishing

Wer ein Buch veröffentlichen möchte und sich nach einem Verlag umsieht, wird früher oder später auf Amazon Kindle Direct Publishing stoßen. Doch was gilt es zu beachten? Buchschreiben.com hilft aus!

Zeitersparnis vs. Eigenarbeit
Während die Suche nach einem Verlag Wochen und Monate in Anspruch nimmt, ist die Veröffentlichung über Amazon Kindle Direct Publishing in wenigen Minuten abgewickelt. Der Autor lädt seinen Text hoch, legt einen Preis fest und schon steht er als erwerbbares E-Book zur Verfügung. Es gibt keinen Lektor, der den Text prüft - der Urheber ist selbst für die Qualität seines Werkes zuständig. Normalerweise würde ein Verlag Zeit und Geld in die Vermarktung des Buches investieren. Dieser Aspekt fällt weg und kommt dem Autoren zu. Lediglich besonders erfolgreiche E-Books werden vom Betreiber der Seite hervorgehoben. Amazon behält es sich außerdem vor, qualitativ minderwertige Bücher nachträglich aus dem Handel zu nehmen.

Höhere Tantiemen
Da der Autor die Arbeit eines Verlages selbst übernehmen muss, liegt sein Anteil am Verkauf des E-Books bei 70%. Ein normaler Verlag bietet noch unbekannten Autoren allerhöchstens 10% der eingefahrenen Gewinne.

Inhaltliche Richtlinien
Es ist nicht gestattet, explizit pornographische Texte durch das Amazon Kindle Direct Publishing zu veröffentlichen. Die Texte dürfen nicht beleidigend sein und müssen auch sonst den Gesetzen der jeweiligen Staaten entsprechen in denen das E-Book veröffentlicht werden soll.

Wirklich lohnenswert?
Eine Veröffentlichung über Amazon ist nicht sonderlich vielversprechend, da sie dem Autoren zu viele Aufgabenfelder auf einmal abverlangt. Überraschungserfolge sind jedoch möglich und die Veröffentlichung kleinerer Projekte trägt zum Portfolio angehender Schriftsteller bei.

R. Daniel Roth

R. Daniel Roth